geschrieben von Jane
Mittwoch, 19. August 2020
Feier einen Casino-Abend mit genialer Mottodeko mit Glücksspiel-Symbolen

Eine Mottoparty gibt dem Geburtstag oder eigentlich jedem Feieranlass einen besonderen Schliff – aber es ist nicht immer ganz leicht, das perfekte Motto zu finden. Die Auswahl ist so riesig! Unser kleiner Guide führt dich unkompliziert durch die richtigen Fragen, damit du im Handumdrehen nicht nur dein Motto hast, sondern auch genau weißt, wie du es passend umsetzen kannst. Für den Schnelldurchlauf hilft dir garantiert auch unsere Checkliste.

Eigentlich egal, ob die Mottoparty für dich selbst geplant ist oder für einen nahestehenden Menschen. Stelle dir die folgenden Fragen aus deiner Perspektive oder, wenn du für jemand anderen planst, eben aus der Sicht der Person, für die deine Feier stattfinden soll.

Welche Dekade ist DEIN Motto? Die goldenen Zwanziger? Die bunten 80er?

Die Lieblingsthemen herausfiltern 

Das passende Motto repräsentiert dich in irgendeiner Form. Deshalb näherst du dich der perfekten Idee idealerweise an, indem du dir Fragen zu deinen Vorlieben und besonderen Leidenschaften in ganz verschiedenen Bereichen stellst, z.B.:

  • Habe ich ein besonderes Hobby? - z.B. eine Poolparty für Wasserratten 
  • Interessiere ich mich für eine besondere Epoche oder finde den Stil der Zeit toll? - z.B. eine 20er Jahre Mottoparty für Great Gatsby Fans 
  • Bin ich ein riesen-Fan einer bestimmten Geschichte aus Film, Buch oder Serie? - z.B. eine Disney-Mottoparty für Verträumte 
  • Gibt es ein Land oder eine Kultur, die mich besonders beeindrucken? - z.B. eine Länderparty oder ein französischer Wein-und-Käseabend 
  • Trägt ein spezielles Farbschema quasi meinen Namen? - z.B. eine Mottoparty in Schwarz-Weiß 
  • Lassen sich hervorstechende Eigenschaften von mir als Motto umsetzen? - z.B. ein Casinoabend für wagemutige Wettliebhaber oder ein Boho-Picknick für sanftmütige Naturliebhaber 

Es lohnt sich, dabei auch ein wenig um die Ecke zu denken und außerhalb der klassischen (Erwachsenen-)Themen zu überlegen. Je mehr du für ein Thema brennst, umso leichter wird es dir wahrscheinlich fallen, es einfallsreich in die Tat umzusetzen.

Warum nicht auch als Erwachsener eine verrückte Einhorn-Party schmeißen oder in etwas offeneren “Statement”-Mottos denken, wie “Komm bunt, geh blau” das sich beispielsweise ganz toll im Regenbogen-Look umsetzen lässt ;)

Umsetzbarkeit überprüfen  

Nun weißt du, welche Mottos dir gefallen könnten. Vielleicht hast du gleich mehrere gefunden. Jetzt kommt der pragmatische Aspekt der Partyplanung hinzu. :)

Mit folgender Frage kannst du deine Auswahl eingrenzen: Welches Thema lässt sich für mich am besten umsetzen? 

Am besten muss übrigens nicht heißen am einfachsten. Das kann natürlich ein Faktor sein, vielleicht gewinnt für dich aber auch das Thema, zu dem dir auf Anhieb am meisten kreative Ideen kommen.  

Dein Motto sollte sich nämlich durch verschiedene Planungsbereiche deiner Party ziehen. Solltest du also zwei Themen-Ideen gleich gut finden, für die eine fällt dir aber nur eine tolle Deko ein, während du für die andere auch großartige Einfälle zu Essen und Programm hast, hilft dir der Blick auf die Reißfestigkeit deines roten Motto-Fadens bestimmt bei der Entscheidung.  

Die richtige Location

Was in die Umsetzbarkeit und das Ambiente deiner Mottofeier maßgeblich mit reinspielt: Die Location. Je nach Motto ist es leicht oder eben etwas anspruchsvoller, den geeignetsten Ort für deine Party zu finden. Es gibt Locations, die für bestimmte Themen wie gemacht sind. Solltest du einen solchen Ort nicht zur Verfügung haben, kannst du fantasievolle Lösungen finden:

  • Ein Picknick ist einfach schöner, wenn du einen großen Garten oder einen Park in der Nähe hast, aber auch eine Terrasse oder ein großer Balkon gehen
  • Eine Poolparty braucht Wasser - wenn du keinen Pool hast, bau einfach mehrere Planschbecken auf :)
  • Eine Sportparty am Volleyballfeld bringt die Stimmung viel besser rüber als eine, die im Keller stattfindet, es gibt aber auch tragbare Netze für den Park 

Wenn du für deine Mottoparty eine Location mieten möchtest, solltest du auf jeden Fall rechtzeitig mit der Planung beginnen und abchecken, was sich für dich anbietet.

Überrasch deine Freunde mit einem Sommerpicknick mit tollem Garten-Ambiente

4. Die passende Deko zur Mottofeier

Eine ansprechende Motto-Deko bekommst du am besten hin, wenn du Dekoration zum Thema mit anderer (z.B. einfarbiger) Deko kombinierst und so zu einem stimmigen Gesamtbild ergänzt.  
Auch hier gilt natürlich, wie auch in allen anderen Bereichen, das erwähnte um-die-Ecke-Denken: Überlege dir, was mit deinem Motto so alles in Verbindung steht. Deine Deko wird einzigartiger, wenn du entweder spezifische oder allgemeine Anspielungen in deine Deko einbindest, an die man nicht zwingend in der ersten Sekunde denkt. Ein paar Beispiele dafür: 

  • Binde bei einer Hollywood-Mottoparty verschiedene Filme oder SchauspielerInnen ein 
  • Bereichere eine “Die Schöne und das Biest” Feier mit dekorativen Hinweisen auf das alte Frankreich 
  • Wenn du eine Mottoparty zum Thema “Fluch der Karibik” feierst, kann deine Basis auch aus normaler Piratendeko bestehen und nur die Highlights bilden den tatsächlichen Film ab 
  • Eine Party mit tropischem Motto wird wird durch leuchtende Früchte und Blumen lebendig, braucht aber eine Grundlage in verschiedenen Grüntönen

5. Essen & Trinken mit Motto-Bezug

Gutes Essen und Trinken oder zumindest ein paar Snacks gehören zu jeder guten Party dazu. Bei der Mottoparty kannst du beides außerdem dazu nutzen, dein Thema zu unterstützen. Du kannst eine bestimmte kulinarische Richtung sogar zu deinem Motto machen: 

  • Gewichte den Aspekt Essen & Trinken stark z.B. bei einer Tapas-Party im Mexican-Fiesta-Stil oder einer Tea Party mit bezaubernd verzierten Backwaren
  • Verfeinere mit Essen & Trinken das Ambiente deiner Mottoparty z.B. bei einer Beachparty mit Cocktails und exotischen Früchten oder einer Football-Mottoparty mit Hot Dogs und Bier 

Das Essen und die Getränke selbst dürfen also super gern mit dem Thema zu tun haben. Das klappt natürlich nicht bei jedem Motto, aber dafür gibt es im Zweifel tolle Candy Bar-Deko und passendes Backzubehör in (fast) jeder Form und Farbe, die du für das Buffet und zum Aufhübschen deiner Häppchen nutzen kannst.  

6. Mottoparty-Programm 

Wir empfehlen dir, besondere Highlights in deine Party einzubauen, um die Stimmung unter den Gästen anzuheizen und dein Motto wirklich umfassend zu nutzen. Dazu bieten sich Party-Spiele an, vor allem natürlich die, die sich irgendwie mit deinem Motto in einen sinnvollen Zusammenhang bringen lassen. Ob du richtige Spiele ausrufst oder nur kleinere Auflockerungen einbaust, hängt wieder mal von der Umsetzbarkeit und deinen eigenen Vorlieben ab: 

  • Rufe ein kleines Volleyball-Match auf der Strand- oder Sportparty aus 
  • Starte einen lustigen Fotowettbewerb mit Foto-Zubehör auf der Star-Wars-Mottoparty 
  • Bitte deine Gäste in der Einladung verkleidet zu kommen und mache einen Kostümwettbewerb 
  • Starte eine lustige Tombola, bei der Gäste kleine Preise zum Motto gewinnen können

7. Die Gäste einstimmen: Einladungen

Du möchtest garantiert, dass deine Gäste mit der richtigen Einstellung zu deiner Party kommen und nicht erst bei Ankunft von deinem Motto überrumpelt werden.

Deshalb schickst du ihnen am besten stimmungsvolle Einladungen, die alle wesentlichen Infos beinhalten. Gerade wenn du z.B. mit Kostüm feierst, lohnt es sich, deine Mottoparty-Gäste mit ausreichend Vorlauf auf die geplante Stimmung vorzubereiten.

Du siehst, dass du dein Party-Thema auf ganz unterschiedlichen Wegen in deinen Geburtstag oder jede andere Feier einbinden kannst und dabei, wenn es dir wichtig ist, auf sehr unaufdringlichen Wegen an dein Ziel kommst – eine umwerfende Mottoparty mit einem Thema, das genau richtig für dich ist!

Persönliche Namenszettelchen für die Mottoparty mit VIP-Faktor

Zusammenfassend zur Übersicht: Unsere kleine Mottoparty-Checkliste 

  1. Frage dich: Was wünschst du dir? Welche Hobbies / Leidenschaft / Vorlieben habe ich? Was ist typisch für mich? 
  2. Überlege dir: Was eignet sich aus pragmatischer Sicht? Welches der Themen in der engeren Wahl lässt sich für dich am besten umsetzen? 
  3. Suche eine passende Location oder überlege dir, wie du deine gegebene Location dem Motto bestmöglich anpasst
  4. Arrangiere schöne Deko mit (loserem und präziserem) Motto-Bezug, die du mit neutraler/ einfarbiger Deko komplettierst 
  5. Lasse das Motto auch im Essen & Trinken durchscheinen – mit der Wahl des Angebots oder passender Verzierung der Speisen und Drinks 
  6. Finde schöne Wege, dein Motto auch durch das Programm sprechen zu lassen, z.B. mit passenden Spielen
  7. Verschicke stimmungsvolle Einladungen mit den wichtigsten Infos
Share this: 

Neuen Kommentar schreiben

M
L
3
x
u
S