geschrieben von Jane
Dienstag, 7. Mai 2019
Feier einen Mottogeburtstag mit Indianer-Spielen und toller Deko (c) mamigurumi

Du feierst einen Kindergeburtstag mit Indianer-Motto. Das schreit natürlich nach einem passenden Programm! Mit unserer Liste hast du die schönsten Spielideen für deine Indianerparty auf einen Blick.

Du kannst das bunte Spieleprogramm für den Indianergeburtstag nach Lust und Laune kombinieren. Dein kleiner Häuptling wird am Ende des Tages richtig glücklich sein!

Lustige Indianer-Namen geben

Ganz toll, um warm zu werden: Jedes Kind bekommt einen Indianer-Namen, mit dem es während des Geburtstages angesprochen wird. 

Finde heraus, welche Eigenschaften/Vorlieben/Lieblingstiere ein Kind hat und erschaffe daraus seinen persönlichen Namen. Zum Beispiel:

  • Ein Kind, das viel herumhüpft, wird zu „springender Hirsch“
  • Ein sehr aufgewecktes Kind heißt „der-wie-der-Wasserfall-sprudelt“.

Konzentriere dich auf positive Eigenschaften. Natürlich kannst du auch Zettelchen ziehen und die Namen dem Zufall überlassen, aber ist individuell nicht viel schöner? Jedes Kind hat besondere Wesensarten!

Listen mit Inspirationen für echte Indianernamen findest du ganbz leicht im Internet.

Kriegsbemalung

Die kleinen Indianer ziehen zwar nicht in den Krieg, das ein oder andere Spiel hat aber durchaus Wettbewerbs-Charakter. Hab also etwas Schminke im Haus.

Während sich die Kids ihre Kriegsbemalung auftragen, werden sie warm miteinander und kommen in Indianerparty-Stimmung.

Biete den Kids auf der Indianerparty ein buntes Spieleprogramm (c) mamigurumi

Federn verdienen

Echte Indianer müssen sich ihre Federn verdienen. Sie sind ein Zeichen der Ehre für ihre Taten. Das lässt sich auch auf dem Indianergeburtstag gut umsetzen:

Die Kids können sich bei den Spielen einzelne Federn verdienen, die später an ihren persönlichen Kopfschmuck gebastelt werden. So nehmen sie eine schöne selbstgemachte Erinnerung mit nach Hause, auf die sie auch noch stolz sein können.

Indianer-Quiz

Es ist großartig, wenn die Kids nach dem Geburtstag mehr über Indianer und die Natur wissen als vorher. Eine gute Möglichkeit für die Kids, sich Federn zu verdienen, ist ein Indianer-Quiz. Mach es leicht! Die Kinder sollen Spaß beim Lernen haben, erkläre also spielerisch und wähle einfache Fragen – es ist in Ordnung, Fragen ein zweites Mal zu stellen, um mehr Federn herauszugeben.

Beispielfragen:

  • Wie heißt das typische Indianerzelt
  • Wie sieht ein Büffel aus?
  • Was ist ein Mokassin?

Spurensuche

Der wohl beliebteste Programmpunkt auf Kindergeburtstagen ist die Schatzsuche. Das Pendant auf der Indianerparty ist dann wohl die Spurensuche, die genauso viel Spaß macht und zum Motto passt! Die Kids müssen keine Pfadfinder sein, um der Fährte zu folgen – weil du sie nämlich schön deutlich für die kleinen Spurenleser auslegst. Am besten machst du mehrere Stationen mit unterschiedlichen Aufgaben, z.B:

  • Geräusche erkennen: Die Kinder müssen ein Tiergeräusch erkennen (z.B. Vogel) und dann den Federn zur nächsten Station folgen
  • Spuren lesen: Die Kinder müssen den gemalten Pfotenabdruck eines Tieres erkennen (z.B. Katze) und anschließend das Tier finden, das du irgendwo versteckt hast (z.B. als Bild oder aus Plüsch). Dort ist der nächste Hinweis
  • Indianerwissen: Stell den Kindern eine Frage, z.B. „Womit jagen Indianer?“ Bei der Antwort liegt der Schatz, hier zum Beispiel kannst du den Pfeil direkt darauf zeigen lassen.

Du kannst die Spurensuche auch mit dem Quiz verbinden, sodass die richtigen Antworten zur jeweils nächsten Station führen. Auch wenn das Spiel sowohl draußen als auch drinnen funktioniert, ist das Erlebnis echter, wenn ihr es im Freien spielt.

Indianerstimmung rundum auf dem Kindergeburtstag - tolle Deko dafür gibts bei uns! (c) mamigurumi

Pfeil und Bogen

Dazu muss eigentlich nicht viel erklärt werden. Wenn du Pfeil und Bogen hast, lass die Kinder abwechselnd auf eine selbstgebastelte Zielscheibe (z.B. aus Pappe) schießen.

Damit die Kids besser mitfiebern, kannst du sie in zwei Teams einteilen.

Stockwerfen

Du legst mit einer Schnur einen Kreis auf den Boden. Die Kinder bilden einen zweiten Kreis um den ersten, mit den Rücken zu diesem. Nacheinander werfen sie rückwärts einen kleinen Stock. Wer trifft den Kreis?

Du kannst mehrere Runden Stockwerfen spielen, damit jedes Kind sich eine Belohnungsfeder für sein Stirnband verdienen kann.

Indianer-Merkspiel

Spaßiger Zeitvertreib und Gedächtnistraining zugleich! Das Merkspiel mit Indianer-Motiven passt perfekt ins Geburtstagsprogramm und kommt kostenlos zu dir nach Hause.

Klicke einfach auf den Link und druck es dir als Gratis-Printable aus. Wer merkt sich am schnellsten, auf welcher Position sich die gleichen Bildpaare verstecken?

Büffelzähmen

Im Grunde spielen die Kinder Fangen, nur tun alle außer dem Fänger so, als wären sie fliehende Büffel. Gefangene Kinder sind gezähmte Büffel, die bei der Herde auf einer Decke Platz nehmen.

Das letzte Kind, das übrig bleibt, darf in der nächsten Runde der Indianer sein, der die Büffel fängt.

Kopfschmuck basteln

Irgendwann müssen die gewonnen Federn natürlich zum Einsatz kommen. Wenn deine Federn nicht von vornherein bunt sind, können die Kinder sie in ihren Lieblingsfarben anmalen und dann an ihren selbstgebastelten Kopfschmuck anbringen.

Den Rest der Feier können sie dann als stolze Indianer mit Federschmuck herumtoben.

Share this: 

Neuen Kommentar schreiben

m
e
z
j
u
3