geschrieben von Jane
Montag, 8. April 2024
Erbeute tolle Deko für die Piratenparty!

Yo-ho, Piraten haben‘s gut! Vor allem, wenn du ihnen eine Seeräuberparty zum Kindergeburtstag organisierst, die sie so schnell nicht vergessen werden. Hier erfährst du, was du dafür beachten musst. Jetzt wird gefeiert, bis die Planke kracht!

So planst du eine gelungene Piratenparty

  1. Schicke eine Einladung an die Piratencrew
  2. Denk an Piratennamen und Verkleidung
  3. Mach klar Schiff mit cooler Piratendeko
  4. Serviere Piratenkost aus der Kombüse
  5. Sorge für Piratenspiele und eine Schatzsuche

1. Schicke eine Einladung an die Piratencrew

Schon mit der Einladung zum Kindergeburtstag deines Pirats arbeitest du auf eine tolle Stimmung hin. Landratten verboten! Bitte die Gäste, im Piratenkostüm zu kommen. Es muss ja nicht perfekt sein - ein Kopftuch und/oder eine Augenklappe tun es auch.

Davon hast du am besten ein paar auf Vorrat, damit kein Kind ohne Verkleidung sein muss.

Wenn du willst, kannst du die Kinder auch schon in der Einladung auffordern, sich einen Piratennamen auszudenken oder ihnen sogar schon eine passende Rolle in der Schiffsmannschaft zuteilen (z.B. Quartiermeister, Erster Maat, Pulverjunge, Bootsmann, Smutje).

Das Geburtstagskind ist natürlich der Kapitän!

2. Denk an Piratennamen und Verkleidung

Für den Fall, dass ein Kind ohne Verkleidung zur Party kommt, hast du wie gesagt am besten ein paar piratige Accessoires im Haus (z.B. Papierhut und Augenklappe, Piratensäbel).

Jedes Kind, das noch keinen Piratennamen hat, bekommt bei Ankunft einen zugeteilt. Am besten kombinierst du den Namen des Gastes mit einem passenden Wort und vielleicht noch mit seiner Aufgabe innerhalb der Crew.

Beispielnamen für den Piraten-Kindergeburtstag sind:

  • Smutje Sören der Rebellische
  • Der raubeinige Robert
  • Bootsmaan Hannes Haifisch
  • Pulvermarie
  • Schwarzer-Schwefel-Nils

Natürlich könnt ihr euch auch einen Namen für euer Schiff ausdenken, auf dem die Feier stattfindet. Am besten sammelt ihr ein paar Vorschläge und stimmt dann ab – schließlich herrscht auf einem Piratenschiff Demokratie!

Sorg mit kleinen Accessoires für das gewisse "Arrr!" auf der Piratenparty

3. Mach klar Schiff mit cooler Piratendeko

Entweder du erklärst das Wohnzimmer zum Piratenschiff oder die Feier findet draußen statt – dann hat die Crew eben gerade Aufenthalt auf Tortuga!

Du brauchst auf jeden Fall viel Piratendeko, damit der Kindergeburtstag schön "echt" wird. Schau dich auf jeden Fall in unserem Shop um, denn wir haben mehr piratige Accessoires für dich, als der Klabautermann aufzählen kann!

Außerdem kannst du auch selbst kreativ werden und die bei uns erbeutete Deko um ein paar Prachtstücke aus unserer DIY-Piratendeko-Schatzkiste erweitern:

  • Fernrohre aus bemalten Küchen- oder Toilettenpapierrollen
  • Mitgebsel-Schatztruhen aus angemalten Eierkartons
  • Kleine Papierschiffchen als Snack-Schalen
  • Kleine Piratenfigürchen, Plüschpapageien und –Äffchen
  • Totenkopfflaggen und Segel aus alten Laken
  • Netze und Schnüre als Takelage
  • Leere Glasflaschen mit Sand und kleinen Zetteln darin als Flaschenpost
  • Ein Piraten-Logbuch, in das die Gäste ihre Glückwünsche schreiben oder malen können
Arr! Schmücke deine Piratenparty mit Totenkopfsymbolen!
Hol dir zur Piratenparty Geschirr mit Totenkopf auf den Kindergeburtstag

4. Serviere Piratenkost aus der Kombüse

Welcher Pirat benutzt denn Besteck? Arrr! Tischmanieren sind etwas für Landratten, deshalb fährst du gut mit Snacks, die sich mit der Hand essen lassen.

So dekorierst du das Essen für die Piratenparty stimmig:

  • Getränke umbennen: Traubensaft = Seefahrer-Wein, Kräuterlimonade = Kinder-Grog, verdünnte Fruchtsäfte = Piraten-Fusel
  • Piratenschiff-brötchen (Hot Dogs mit Flagge)
  • Piratenkuchen (Schiff, Totenkopfflagge, Piratengesicht, Kraken-Kuchen)
  • Snacks, in Form eines Ankers ausgelegt
  • Muffins mit Piraten-Picks
  • Kanonenkugeln (alle Leckereien, die rund sind)
  • Oreos mit goldener Lebensmittelfarbe zu Goldmünzen-Snacks anmalen
  • Popcorn als Piratenzähne

5. Sorge für Piratenspiele und eine Schatzsuche

Lass die Crew zu Piratenliedern über das Deck tanzen, münze die klassischen Spiele auf Seefahrerart um und belohne sie mit einem eigens für sie ausgestellten Freibeuter-Brief, den sie mit nach Hause nehmen können.

Der Programm-Höhepunkt des Kindergeburtstags ist die Schatzsuche, bei dem du die Piraten auf ein lustiges Abenteuer schickst.

Die Kurzanleitung zur gelungenen Schatzsuche findest du hier.

Unser Profi-Tipp: Vielleicht hast du einen oder zwei Freunde, die sich dazu bereit erklären, als "echte Piraten“ verkleidet auf deine Party zu kommen und die Kids bei ihrer Schatzsuche zu begleiten. Damit wird das Erlebnis für die Kinder noch großartiger und wirklicher!

Der Schatz selbst muss übrigens nicht nur aus Naschkram bestehen. Ganz besonders cool ist es, wenn du in der Schatztruhe Papiertüten mit Mitgebseln für die Kinder lagerst.

Wenn die kleinen Piraten abends das Schiff verlassen und zurück nach Hause gehen, werden sie auf jeden Fall viel Seemannsgarn zu berichten haben. Arr!

Share this: 

Neuen Kommentar schreiben

t
P
d
K
X
q